mobile navigation

Komplexanalysen

Seit dem Jahr 1992 unterstützen wir die keramische Industrie mit externen Laborkapazitäten und sind verlässlicher Partner vieler Ziegelwerke. Sei es bei der Überwachung der Rohstoffgewinnung oder bei der Masseoptimierung und Produktentwicklung.

Geokeramisches Labor Dr. Krakow in Göttingen/Niedersachsen (2011)
Geokeramisches Labor Dr. Krakow in Göttingen/Niedersachsen (2011)
Laufende Überwachung der Tongewinnung/Westerwald (2017)
Laufende Überwachung der Tongewinnung/Westerwald (2017)
Laufende Überwachung von Schiffslieferungen/Obersteinbeck (2013)
Laufende Überwachung von Schiffslieferungen/Obersteinbeck (2013)

Eigenüberwachung / Fremdprüfung

Durchführung externer Rohstoffqualitätskontrollen für Rohstofflieferanten und Ziegelwerke. Individuelles Prüfraster mit Sedimentationsanalyse, chemisch-mineralogischer und keramischer Analyse sowie mikroskopischen Test auf störende Bestandteile > 250 µm. Empfohlene Prüffrequenz: Eine Vollanalyse pro 1.000 – 5.000 Tonnen je nach Homogenität.

Kausale Schadensanalyse

Mineralogische und mikroskopische/rasterelektronen­mikroskopische Identifizierung des Schadenbildes sowie detaillierte Ursachendiagnose und Rückführung bis in den Grubenbereich. Typische Komplexanalyse bei Ausblühungen, Absprengungen, Textur-, Trocknungs-, Aufheiz- oder Kühlrissen, Reduktionskernen, Farbabweichungen.

Masseoptimierung / Versatzentwicklung

Substitution einzelner Massekomponenten durch alternative Rohstoffe bei angestrebter Verbesserung der Produktivität/Kostensenkung und/oder der Produkteigenschaften. Umfassende Untersuchungen an einzelnen Massekomponenten und Versätzen. Nach der Laborphase Konzeption und Begleitung der Produktionsversuche.

Produktentwicklung

Ansatz umfangreicher Prüfreihen zur Entwicklung neuer Ziegelprodukte. Schwerpunkt Vormauerziegel/Klinker (Farbentwicklung) und Hintermauerziegel (Scherbenrohdichte, Wärmeleitfähigkeit, Druckfestigkeit). Nach der Laborphase Konzeption und Begleitung der Produktionsversuche.

Eignungsprüfungen

Bei der Gewinnung und Aufbereitung von mineralischen Rohstoffen fallen große Mengen an Überschussmineralen an. Es handelt sich im Wesentlichen um tonigen Abraum, tonmineralische Filterkuchen sowie um Gesteinsfüller. Mit dem Ziel diese Rohstoffpotenziale langfristig im Bereich der keramischen Industrie zu verwerten, bieten wir die Durchführung kundenorientierter Eignungsprüfungen an. Schwerpunkt: Sand-/Kies- und Gesteinsindustrie.